Wasser marsch!

Veröffentlicht in: EURO-Trip-2016 | 1

Nachdem wir heil vom Ätna runter sind, heißt es erst mal zurück ans Meer und den Lavastaub abwaschen. Wir fahren Richtung Südküste und buddeln bei Agrigento ein paar griechische Tempel aus, die hier schon seit mehr als 2000 Jahren auf Ihre Entdeckung warten.
Bei Bova Marina finden wir den bisher schönsten Strand Siziliens – und beschließen zwei Tage zu bleiben um einen Badestop einzulegen. Ganz in der Nähe wohnen Heidi und Horst, zwei deutsche Aussiedler, die uns einen Stellplatz auf ihrem Grundstück offerieren – perfekt! Die Temperaturen haben mittlerweile die 25 Grad-Marke geknackt und auch das Wasser ist badetauglich – also Wasser marsch!
Die beiden letzten Stationen auf Sizilien sind das Naturreservat Zingaro mit seinen traumhaften Buchten und als Krönung die Inselmetropole Palermo, wo bald die nächste Fähre auf uns wartet. Aber vorher wird die legendäre Stadt erkundet – da sind zwei Tage viel zu kurz – wir müssen unbedingt wieder kommen, hier gibt es so vieles zu entdecken!

Schreibe einen Kommentar zu Fränzi Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.