Die Wüste lebt!

Veröffentlicht in: Namibia2021 | 7

Wer denkt, die Wüste wäre ein gottverlassener, toter Ort, der irrt gewaltig. Wir hatten das Glück und durften mit Tommy, einem Urgestein für Wüstenexpeditionen, eine einmalige Tour durch die Dünen der Namib unternehmen. Und was da so kreucht und fleucht ist schier unglaublich: niedliche Palmato-Geckos, gruselige Schwarze-Witwe Spinnen, rasend schnelle Ferrari-Eidechsen, eine extrem giftige Sandviper und Käfer verschiedenster Couleur. Alle diese Überlebenskünstler sind perfekt an das Leben unter unwirtlichen Bedingungen angepasst und lassen uns staunend die Wüste mit anderen Augen sehen…

Lara hat in der Wüste ein kleines Experiment für die Schule vorbereitet – seht selbst und staunt:

Laras Experiment mit Magnetit im Wüstensand

7 Antworten

  1. Katrin und Sven

    Liebe Lara, wir sind begeistert! Hoffen aber trotzdem, dass du nichts mit Medien sondern etwas mit Zukunft machst 😉 – vielleicht Physik? Viele Grüße aus der Heimat senden Katrin und Sven

  2. Katrin und Tobi

    Liebe Lars, wow, das ist ja fantastisch. Jetzt hab ich was gelernt. Trotzdem habe ich dazu noch eine Frage. Wo bekommt man in der Wüste einen Magneten her?

    Nein Spaß bei Seite. Das hast du richtig schön gemacht. Ich danke dir dafür.
    Viele liebe Grüße.
    Katrin

  3. Alex

    Hallo liebe Lara,
    Ich habe auch gedacht es passiert nichts. Und siehe da, der Sand ist doch magnetisch.
    Vielen Dank für Dein Experiment, dank Dir bin ich jetzt schlauer.
    Ich wünsche Dir und Euch noch eine schöne und wissbegierige Zeit im fernen Namibia.
    Dein Alex

  4. chris

    Ich glaube die schwarzen Stellen auf Ellas Fell sind auch voller Magnetit-Haare … das wäre jedenfalls eine Erklärung, weshalb wir immer an ihr dranhängen! Tolle Sache, danke Lara!
    LG
    Christoph&Inga

  5. Raffa

    Hallo Lara,
    cooles Video und wieder etwas dazu gelernt.
    Liebe Grüße aus Erfurt von Raffael

  6. Verona Herzschuh

    Liebe Lara und Familie, jetzt hab ich es endlich auch mal geschafft auf Eure Seite zu schauen.
    Seeeehr interessant und dann auch noch mit einem interessanten Experiment aufzuwarten, ist beeindruckend. Zum Glück musstest Du den Magneten nicht die ganze Zeit im Rucksack mit Dir rumschleppen…
    Buh, bei dieser Hitze…
    Ich freu mich auf das Wiedersehen, hoffentlich erkenne ich Euch so schön braun gebrutzelt auch wieder…
    Da wird viel zu berichten sein.
    Schöne Zeit Euch noch und bis bald mit lieben Grüßen…
    Verona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.